Springe zum Inhalt

IDA war im Mai zweimal bei einer 6. Klasse im Ethikunterricht zu Besuch-

und hatte dabei tatkräftige Unterstützung. Zusammen mit 5 Geflüchteten

und IDA-Aktiven haben wir IDA vorgestellt und über Vorurteile gegenüber

Geflüchteten geredet. Zunächst haben wir Vorurteile gesammelt, die die

Kinder gegenüber Geflüchteten kennen und von den Erfahrungen der

Geflüchteten erfahren. "Flüchtlinge haben eine schlechte Schulbildung"

oder "Flüchtlinge nehmen uns die Arbeitsplätze weg" waren noch unter den

harmloseren Vorurteilen, denn auch "Flüchtlinge sind gefährlich und

kriminell" stand am Ende der ersten Stunde auf unseren Karten. Von der

Gegenseite hörten wir zum Beispiel, dass Kinder aus Angst oft einen

großen Bogen um Menschen mit dunklerer Haut und Haaren machen - das

verletzt, gibt zu Denken. Während in der ersten Stunde sich alle erst

einmal kennenlernen mussten und die Kinder - genau wir wir! - noch ein

bisschen schüchtern waren, konnten wir in der zweiten Stunde ganz

entspannt in unsere Gruppengespräche gehen. Jede Frage durfte gestellt

werden, es ging um Herkunftsland und persönliche Fluchtgründe, um

Familie, um Deutschland und das Ankommen hier - aber auch um

Fußballclubs, um Pizza und Lieblingsorte in Dresden. Ganz nach dem

Motto: Vorurteile baut man am besten ab, wenn man mehr übereinander

erfährt und "Vorurteilswissen" durch persönliches Wissen ersetzt. Das

Projekt war auch für uns eine Premiere - aber ein voller Erfolg und

hoffentlich nicht das letzte Mal! Auch die Kinder haben sehr positive

Rückmeldungen gegeben. "Flüchtlinge sind ja ganz freundlich", stellt man

da gleich mehrmals fest und ein Mädchen freut sich über die Einblicke,

die sie in die in diesem Fall syrische Kultur bekommen hat.

Wir danken Elisa Graupner, der engagierten Lehrerin und ehemaligen

IDA-Ehrenamtlichen, für diese tolle Idee und die Kooperation!

Fortbildung: Lernen mit Smartphone in Deutschkursen für Geflüchtete

In den Deutschkursen für Geflüchtete ist die Unterstützung durch das Smartphone immer mal wieder hilfreich. Ob es um Vokabelfragen geht oder um allgemeinere Erklärungen zum Leben in Deutschland, das Handy ist gerne mal zur Hand. Außerdem kann das Handy auch für das spielerische, interaktive Lernen im Unterricht erfolgreich eingesetzt werden. Deshalb freuen wir uns von IDA eine Fortbildung zum Thema "Lernen mit Smartphone in Deutschkursen für Geflüchtete" anbieten zu können. Referentin Dr. Ida Dringó-Horváth vom Germanistischen Institut der Károli-Gáspár-Universität in Budapest ist in diesem Semester als Gastdozentin an der TU Dresden.

Die Fortbildung findet am 31.05. von 18.30 - 20.00 Uhr im Computerpool SE1-201 (Zellescher Weg 22) statt.

Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich!

Am 29.4 waren wir für IDA bei der Verleihung des David-Schmidt-Preis für soziales und sozialpolitisches Engagement

Wir haben viele tolle und inspirierende Menschen getroffen, die mit ihren Projekten und Initiativen die Welt ein bisschen besser machen.
Auch wir wollen weiter unseren aktiven Beitrag dazu leisten, unsere Umgebung für Menschen mit und ohne Fluchterfahrung solidarischer, lebenswerter und bunter zu gestalten.

Wir danken für die Nominierung und gratulieren den Preisträger*innen vom alternativen Elternetzwerk!

Jetzt wird's sportlich: IDA lädt alle Fitnessfans und solche, die es werden wollen, zum gemeinsamen Workout am neu entstanden TU-Was-Pfad ein. Los geht's jeden Donnerstag um 18.00 Uhr, den TU-Was-Pfad findet ihr auf dem Campus der TU auf dem Weg von der Studentenratsbaracke zur Alten Mensa.

Tretet gerne auch der neuen Facebookgruppe IDA Sport an der TU Dresden bei, um euch mit anderen Sportbegeisterten auszutauschen.

Wir hoffen, dass ihr zahlreich zum ersten gemeinsamen sporteln am 03. Mai erscheint.

Viel Spaß beim interkulturellen Sporteln und maximalen Muskelaufbau wünscht das IDA-Team!

Am 18. April war IDA zu Gast im Landtag. Eingeladen waren alle Vereine, Initiativen, Projektträger, Beauftragte und Beratungsstellen, die sich für Integration und Migration in Sachsen einsetzen. Nach einer Eröffnung durch den Gastgeber, informierte die Staatsministerin für Gleichstellung und Integration Petra Köpping über aktuelle Vorhaben ihres Geschäftsbereiches

Die Sicherung des Ehrenamtes unter dem Motto "Lust statt Frust" stand im Zentrum des Vortrages von Petra Schröter, Ehrenamtskoordinatorin im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge. Als nächster Punkt wurde das Vorhaben Arbeitgeberhotline vorgestellt.

Außerdem wurden im Rahmen des Netzwerktreffens Vertreter der Wojwodschaft und der Stadt Breslau ihre Integrationskonzepte, herausragende Projekte und best practice-Beispiele vorgestellt. Das Treffen endete mit Berichten aus den Regionen und einer offenen Runde der Akteure. Wir bedanken uns über die Einladung und freuen uns, von dem Treffen profitieren zu können.

2

Liebe Leute,

der Termin für den Persisch-Anfänger-Kurs hat sich verändert. Anstatt Mittwoch findet er nun am Dienstag statt. Weitere Infos und die Anmeldung gibt es hier.

Euer IDA-Team

Wir, die studentische Initiative IDA – In Dresden Ankommen, schreiben 3 SHK-Stellen  (Studentische Hilfskräfte) mit einer Wochenarbeitszeit von je 10h/Woche aus. Vertragsbeginn ist voraussichtlich der 01.06.2018 (eine Stelle) und der 01.09.2018 (2 Stellen), die Entlohnung erfolgt nach Tarif SHK (BA/MA) der TU Dresden. Die Mindestvertragslaufzeit beträgt zwei Semester. Die Aufgaben umfassen u.a.:

  • Koordinierung von ehrenamtlichen studentischen Helfer*innen und
    Geflüchteten in den Projekten von IDA
  • Konzeptionelle Mitarbeit an den Projekten; Entwicklung und Durchführung neuer Projekte
  • Organisation und Durchführung bestehender Veranstaltungsformate (Begegnungen, Fortbildungen, kulturelle Programme)
  • (Weiter)entwicklung von Lehrmaterialien
  • Öffentlichkeitsarbeit (Pflege der Homepage/Facebook, Kontakt zu
    verschiedenen Netzwerken)

...weiterlesen "Neue SHKs gesucht"

Hallo ihr Lieben,

unser Foto-Shooting am Samstag, den 24.03.18, war ein voller Erfolg. 18 Personen wurden porträtiert. Ob vor oder hinter der Kamera, beim Abendessen oder Gesellschaftsspiel - insgesamt nahmen an dem Aktionstag über 50 Personen teil. Hier habt ihr ein paar fotografische Eindrücke der tollen Aktion.

Nun wird an den Lebensläufen gearbeitet. Am Donnerstag, 26. April 2018, von 17:00 bis 19:00 Uhr im Dammweg 6 werden die Bewerbungsporträts und die Lebensläufe dann feierlich übergeben. Wir laden Euch herzlich ein zu kommen.

Bis hoffentlich dahin,                                                                                                         euer IDA-Team

Am 25. März wanderten unsere Buddies durch die sächsische Schweiz.

Nachdem die heilige Stiege bezwungen war, gab es zur Belohnung den fantastischen Ausblick auf dem Carolsfelsen. Der Wurzelweg führte uns sicher wieder nach Schmilka-Hirschmühle, wo leckerer Wagenradkuchen und Linsensuppe auf uns warteten.

Es war ein wunderschöner sonniger Sonntag in der Natur mit euch. Ein paar Eindrücke für euch gibt es im Slider.

Hallo ihr Lieben,

Ihr schreibt gerade Bewerbungen und habt Fragen zum perfekten Lebenslauf? Oder euch fehlt noch ein professionelles Foto? Dann meldet euch an: am Samstag, den 24. März 2018 von 9:00 bis 16:00 Uhr, erstellen wir mit euch
Bewerbungsportraits. In Kooperation mit dem „Treff Arbeitssuche“ des Malteser Hilfsdienst e.V. und einem engagierten Fotografen, werden wir den Gemeinschaftsraum des Schwarzen Schaf e.V. in ein Fotostudio verwandeln.  Die
Fotos könnt ihr anschließend mit der Hilfe von Ehrenamtlichen in eure Lebensläufe einbinden. Anmelden könnt ihr euch am 22. März am „Treff Arbeitssuche“ des Malteser (Dammweg 6) von 17.00-19.00 Uhr. Alle Infos findet ihr nochmal zusammengefasst auf dem Flyer:
...weiterlesen "Fotoshooting für Bewerbungsbilder"