Springe zum Inhalt
Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Die ewige Angst – queere Geflüchtete in Sachsen

Dezember 13 @ 6:30 pm - 8:00 pm

Öffentlicher Vortrag im Rahmen des Projekts Courage: Wissen, Sehen, Handeln!

Was ist Rassismus? In welchen Kontexten tritt er auf? Was kann eine Universität gegen Rassismus tun? Die Vorträge von namhaften Expert*innen helfen Rassismus zu verstehen und zu erkennen.

Die ewige Angst - queere Geflüchtete in Sachsen

Referent: Ronald Zenker (csd Dresden e.V.)
Moderation: Dr. Karoline Oehme-Jüngling

Verbot, Verfolgung, Gewalt - Die alltägliche Angst treibt insbesondere queere Menschen zur Flucht. Doch Ablehnung und Homophobie begegnen ihnen auch hier: In den Heimen und auf der Straße. Der CSD Dresden betreut mit der Landeskoordinierungsstelle etwa 250 queere Geflüchtete in ganz Sachsen. Im Vortrag stellt sich das Projekt vor und erläutert die Herausforderungen bei der Arbeit mit queeren Geflüchteten und welchen "Leuchtturm-Charakter“ Sachsen mit dieser Landeskoordinierungsstelle für die Bundesrepublik hat.

Details

Datum:
Dezember 13
Zeit:
6:30 pm - 8:00 pm

Veranstaltungsort

TU Dresden, Gerberbau Raum 38, Bergstr. 53, 01069 Dresden