Springe zum Inhalt

Berliner Polit-Redakteurin zu Gast bei IDA

Am Dienstag, den 16.05., ging unsere Veranstaltungsreihe "IDA präsentiert" in die zweite Runde. Als Referentin für unseren Vortrag zum Thema "Flüchtlinge, Asylanten und Menschen mit Fluchthintergrund: wie Sprache den Diskurs zu Flucht und Asyl beeinflusst" konnten wir die Berliner Journalistin Joanna Stolarek gewinnen. Trotz Konkurrenz durch die Nachtwanderung freuen wir uns, dass etwa 40-50 Menschen den Weg in den Gerber-Bau gefunden haben, um mit uns zu diskutieren, wie diskriminiserungssensible Sprache gestaltet werden kann.

Frau Stolarek demonstrierte anhand zahlreicher Beispiele, wie Sprache und Bilder unsere Wahrnehmung beeinflussen und so Wirklichkeit schaffen. Ob wir eine Gruppe von Menschen mit Migrationsgeschichte als "Ausländer", "Türken und Araber", "Streetgang", "geflüchtete Jugendliche" oder "Essener Initiative" vorgestellt bekommen, beeinflusst, wie wir diese Menschen sehen und beurteilen. Frau Stolarek präsentierte auch wissenschaftliche Studien, die belegen, wie groß der Einfluss der Wortwahl auf unser Denken und unsere Problemwahrnehmung wirklich ist und regte anschließend eine Diskussion zu höchst aktuellen Themen an: Sollte bei Straftaten die Herkunft des Täters genannt werden? Welche Rolle spielen politische Forderungen, etwa nach einem Burka-Verbot, bei der Problemwahrnehmung und wie sollen Journalisten darauf reagieren? Wie spielen Denotation und Konnotation eines Begriffs für unsere Wahrnehmung zusammen? Und schlussendlich natürlich: wie kann ich selbst mich diskriminierungssensibel ausdrücken? Hierzu riet Frau Stolarek einerseits zur ständigen kritischen Reflexion der verwendeten Bilder und Begriffe beim eigenen Medienkonsum, gab uns aber auch eine praktische Hilfe an die Hand: Die Neuen Deutschen Medienmacher, eine Organisation von Medienschaffenden, die sich für mehr Vielfalt in den Medien und Einwanderungsperspektiven im öffentlichen Diskurs einsetzt, bieten ein Glossar mit Formulierungshilfen an, das ständig aktualisiert wird. Eine Online-Version dieses Glossars findet ihr hier.

Wir möchten uns bei allen Teilnehmenden für ihre Beiträge und natürlich auch bei Frau Stolarek für ihren Input bedanken und freuen uns auf die nächste Folge von "IDA präsentiert": Am 01. Juni geht es weiter mit einer Einführung in das Asylrecht und einer Vorstellung der Arbeit des Flüchtlingsrates. Los geht's um 18.30, den Veranstaltungsort geben wir bald bekannt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.